Nachrichten

DAX startet im Minus – BIP-Daten erwartet

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 15.455 Punkten berechnet.

Anzeige

Das entspricht einem Plus von 1,2 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Gespannt warten die Anleger auf die Quartals-Zahlen des Bruttoinlandsprodukts. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Anteilsscheine von RWE, von Heidelberg Cement und der Deutsche Wohnen. Am Ende rangieren die Aktien von Fresenius Medical Care und Fresenius.

Der Krankenhaus- und Medizinkonzern Fresenius teilte am Freitag mit, dass der Umsatz im zweiten Quartal um vier Prozent auf 9,25 Milliarden Euro gestiegen ist, der Konzerngewinn betrug 474 Millionen Euro (+16 Prozent). Beim Tochterunternehmen Fresenius Medical Care hat Corona indes tiefere Wunden hinterlassen. Das Unternehmen musste im zweiten Quartal einen Gewinn-Rückgang von rund 25 Prozent hinnehmen. Die europäische Gemeinschaftswährung zeigte sich am Freitagmorgen unverändert.

Ein Euro kostete 1,1894 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8408 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

"Politbarometer": Union und Laschet verlieren

Nächster Artikel

Deutsche Wirtschaft wächst im zweiten Quartal um 1,5 Prozent