Nachrichten

DAX nach Kursrutsch freundlich – Wirecard weiter Zockerpapier

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Nach den kräftigen Kursverlusten vom Vortag ist der DAX am Freitag freundlich in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.470 Punkten berechnet und damit 0,7 Prozent über Vortagesschluss. Bei den Einzelwerten gab es allerdings ein sehr differenziertes Bild.

Anzeige

Neben Wirecard-Aktien, die weiter Spielball von Zockern sind und über drei Prozent zulegten, gewannen Papiere von Infineon, Vonovia und Linde zu Handelsstart deutlich über ein Prozent. Covestro-Papiere verzeichneten am Freitag allein wegen der Dividendenauszahlung den stärksten Abschlag, daneben waren MTU, Daimler und Continental zu Handelsstart über ein Prozent im Minus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen stärker. Ein Euro kostete 1,1885 US-Dollar (+0,36 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wegen Corona: Sorge um eigene Gesundheit wächst

Nächster Artikel

SPD-Chefin Esken fühlt sich oft missverstanden

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.