Nachrichten

DAX legt zu – Börse plant Erweiterung auf 40 Unternehmen

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Montag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.828,31 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,10 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Mit Gewinnen von über vier Prozent standen kurz vor Handelsschluss die Aktien von Bayer an der Spitze der Kursliste, gefolgt von MTU und BMW. Am Ende der Liste rangierten die Werte von Adidas, gefolgt von RWE und Delivery Hero.

Anzeige

Wie die Deutsche Börse mitteilte, ist eine Ausweitung des DAX von 30 auf 40 Firmen geplant. Dafür befragen die Mitarbeiter der Deutschen Börse alle professionellen Marktteilnehmer. Bis zum 4. November haben diese Zeit, sich zur geplanten Reform zu äußern. Ein Ergebnis soll noch im November präsentiert werden. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1784 US-Dollar (+0,62 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.913,41 US-Dollar gezahlt (+0,73 Prozent). Das entspricht einem Preis von 52,20 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Merz lässt Kandidatur um Bundestagsmandat offen

Nächster Artikel

Al-Wazir: A49-Weiterbau kann nur Bundesverkehrsminister stoppen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.