Nachrichten

DAX legt leicht zu – Hiobsbotschaften lassen Aktionäre kalt

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.301,54 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,21 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Dass in der vergangenen Woche weitere 5,2 Millionen US-Amerikaner neu Arbeitslosenhilfe beantragt haben lies Börsianer kalt, ebenso die Meldung vom Donnerstag, dass Volkswagen eine Gewinnwarnung herausgegeben hat.

Anzeige

VW-Aktien waren sogar bis kurz vor Handelsschluss mit Zugewinnen von über einem Prozent überdurchschnittlich im Plus. Aktien der Deutschen Börse, Fresenius Medical Care und Merck legten mit einem Zugewinn von über 3 Prozent bis kurz vor Handelsende am stärksten zu, die Anteilsscheine von MTU standen kurz vor Handelsschluss mit Kursverlusten von über 2 Prozent am Ende der Liste, gefolgt von den Papieren von Heidelbergcement und der Lufthansa. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,0842 US-Dollar (-0,61 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Soziologe wirft Politik mangelnde Vorbereitung auf Coronakrise vor

Nächster Artikel

NRW-Einzelhandel sieht Nachbesserungsbedarf bei Corona-Lockerungen