Nachrichten

DAX legt am Mittag zu – Euro schwächer

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.630 Punkten berechnet.

Anzeige

Dies entspricht einem Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Dem Vernehmen nach können die Anleger nach der Wahl mit allen möglichen Koalitionsoptionen leben. Eine Regierung unter Beteiligung der Linken, die als Schreckensszenario einiger Anleger galt, ist vom Tisch. Lediglich die erwartete langwierige Regierungsbildung gilt einigen Marktbeobachtern zufolge noch als Risikofaktor.

An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Vonovia, Siemens Energy und Airbus. Abschläge gibt es unter anderem bei den Aktien von Symrise, Sartorius und Siemens Healthineers. Der Nikkei-Index hatte zuletzt kaum verändert mit einem Stand von 30.240,06 Punkten geschlossen (-0,03 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag schwächer.

Ein Euro kostete 1,1697 US-Dollar (-0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8549 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scholz drückt bei Regierungsbildung aufs Tempo

Nächster Artikel

BGH bestätigt Urteil im Prozess um Mordanschlag im Frankfurter Hbf

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.