Nachrichten

DAX leckt Wunden nach Kurssturz

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Nachdem der DAX am Montag den größten Tagesverlust seit rund zwei Monaten erlitten hat, stabilisierte sich der Index am Dienstagmorgen. Gegen 9:30 Uhr wurden wieder rund 15.040 Punkte berechnet und damit 0,2 Prozent mehr als bei Vortagesschluss.

Anzeige

Während die US-Börsen am Montagabend nach Börsenschluss in Europa noch ins Plus gedreht hatten, hatte der Nikkei-Index in der Nacht nachgelassen und mit einem Stand von 27.131,34 Punkten geschlossen (-1,66 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1311 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8841 Euro zu haben.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Apotheker wollen Konkurrenz bei Testzentren ausstechen

Nächster Artikel

Immer weniger Corona-Impfungen