Nachrichten

DAX lässt deutlich nach – Zinsängste reißen nicht ab

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.113,56 Punkten berechnet, 1,77 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Fast alle Werte befanden sich kurz vor Handelsende im Minus. Marktbeobachtern zufolge machen steigende Inflationsraten den Anlegern Angst vor steigenden Zinsen bei den Notenbanken. Papiere von Merck und Adidas legten an der Spitze der Kursliste entgegen dem Trend zu. Die Aktien von Heidelbergcement waren mit Kursverlusten von über drei Prozent am Ende der Liste zu finden, direkt hinter denen von Delivery Hero und Siemens.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag quasi unverändert. Ein Euro kostete 1,2218 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8185 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lambrecht will Familienpolitik vehement umsetzen

Nächster Artikel

Lottozahlen vom Mittwoch (19.05.2021)

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.