Nachrichten

DAX klettert nach ZEW-Daten auf neues Allzeithoch

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist nach den überraschend positiv ausgefallenen ZEW-Konjunkturdaten auf ein neues Allzeithoch geklettert. Zwischenzeitlich stieg das Barometer bis auf 16.095 Punkte – höher als jemals zuvor in seiner 33-jährigen Geschichte.

Anzeige

Kurz nach 12:30 Uhr waren davon noch 16.090 Punkte übrig, 0,3 Prozent über Vortagesschluss. Wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Vormittag mitgeteilt hatte, haben sich die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren im November nach fünf Rückgängen in Folge wieder verbessert – und das überraschend deutlich. Die Einschätzung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland verschlechterte sich allerdings erneut, was Börsianern aber nicht die Kauflaune verdarb. Papiere von Continental, Delivery Hero, Bayer und Henkel waren besonders gefragt und legten bis zum Mittag über zwei Prozent zu.

Die europäische Gemeinschaftswährung blieb am Dienstagnachmittag weiter nahezu unverändert. Ein Euro kostete 1,1588 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8630 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Sterbefallzahlen im Oktober 9 Prozent höher als normal

Nächster Artikel

SPD und Grüne kritisieren Polens "Pushbacks" - FDP schweigt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.