Nachrichten

DAX hält sich im Plus – Immobilienkonzerne werden verkauft

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat sich am Montagmittag im Plus gehalten. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.155 Punkten berechnet und damit 0,6 Prozent über Freitagsschluss. Auffällig häufig wurden gegen den Trend Aktien der Immobilienkonzerne Deutsche Wohnen und Vonovia verkauft, die bis Mittag über 1,5 Prozent nachließen.

Anzeige

Nach Ansicht mancher Marktkommentatoren bekommen viele Investoren kalte Füße und fürchten, dass die Immobilien-Rallye während der Coronakrise wohl doch übertrieben gewesen sein könnte. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 25.906,93 Punkten geschlossen (+2,05 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1848 US-Dollar (+0,09 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Mecklenburg-Vorpommern will Corona-Beschlussvorlage nicht mittragen

Nächster Artikel

Bundeselternrat gibt Ländern für Krisenmanagement "eine Fünf"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.