Nachrichten

DAX erreicht neuen Rekordschlusstand – Ölpreise klettern

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenstart hat der DAX zugelegt und auf einem neuen Rekordhoch geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.109,48 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,42 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag und der höchste DAX-Schlussstand aller Zeiten.

Anzeige

Das im Handelsverlauf am Montag vor einer Woche erreichte Allzeithoch bei 14.169,49 Punkten wurde aber knapp verpasst. Neben Hoffnungen auf das US-Konjunkturpaket waren auch Fortschritte in der Pandemiebekämpfung ein Thema unter Investoren. Von den US-Börsen gab es keine direkten Impulse, die waren wegen eines Feiertages geschlossen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag etwas stärker.

Ein Euro kostete 1,2132 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8243 Euro zu haben. Der Goldpreis ließ leicht nach, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.819 US-Dollar gezahlt (-0,2 Prozent). Das entspricht einem Preis von 48,20 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen weiter deutlich an: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 17 Uhr deutscher Zeit 63,35 US-Dollar, das waren 92 Cent oder 1,47 Prozent mehr als am Freitagsschluss.

Auch US-Öl der Sorte WTI kletterte erstmals seit 7. Januar 2020, also nach über 13 Monaten wieder über die Marke von 60 US-Dollar. Ob damals schon allererste Berichte über die Ausbreitung des Coronavirus für den nachfolgenden Kursrückgang verantwortlich waren, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lauterbach wieder in heftige Corona-Streitereien verwickelt

Nächster Artikel

Erstmals seit Anfang Januar wieder mehr Corona-Neuinfektionen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.