Nachrichten

DAX dreht ins Minus – US-Arbeitsmarktdaten enttäuschen

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX nach zwischenzeitlichen Gewinnen nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.781,20 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,37 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss.

Anzeige

Marktbeobachtern zufolge zeigten sich die Anleger von den neuesten US-Arbeitsmarktdaten nicht begeistert, die 235.000 neu geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück. An der Spitze der DAX-Kursliste standen kurz vor Handelsschluss entgegen dem Trend im Plus die Werte von Siemens, Covestro und Siemens Energy. Am Ende der Liste rangierten die Aktien von Delivery Hero mit über einem Prozent im Minus, direkt hinter den Papieren von Heidelbergcement und Münchener Rück. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag stärker.

Ein Euro kostete 1,1789 US-Dollar (+0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8482 Euro zu haben. Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.807 US-Dollar gezahlt (+0,9 Prozent). Das entspricht einem Preis von 49,28 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kelber verteidigt Datenschutz

Nächster Artikel

Aiwanger: Steuerportal "an Peinlichkeit nicht zu überbieten"

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.