Nachrichten

DAX dreht am Mittag ins Minus – Lockdown-Profiteure vorn

Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat am Freitag an seine Rekordjagd der letzten Tage vorerst nicht anknüpfen können und am Mittag ins Minus gedreht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 16.180 Punkten berechnet und damit 0,3 Prozent unter Vortagesschluss.

Anzeige

Profiteure eines möglichen Lockdowns tummelten sich am Mittag gegen den Trend mit deutlichen Zugewinnen an der Spitze der Kursliste. So legten die Lieferdienste Zalando und Hellofresh jeweils über vier Prozent zu, direkt dahinter kam Delivery Hero. Kräftige Kursverluste von über vier Prozent gab es dagegen bei der Deutschen Bank, auch Auto- und Flugzeugbauer waren im Minus: Airbus, Porsche, Volkswagen und MTU ließen allesamt über zwei Prozent nach. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer.

Ein Euro kostete 1,1297 US-Dollar (-0,7 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8852 Euro zu haben.

Foto: Händler an einer Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Österreich will neue Impfpflicht mit Geldstrafen durchsetzen

Nächster Artikel

EU spart Milliarden an Corona-Hilfen 

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.