Nachrichten

DAX den zweiten Tag in Folge freundlich – Hoffnung auf Bodenbildung

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Mittwoch hat der DAX nach den kräftigen Kursgewinnen vom Vortag erneut zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.127,69 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,19 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Anleger rätseln weiter, wie stark das Coronavirus die Weltwirtschaft wirklich belasten wird, und ob sich angesichts der kräftigen Kursverluste der letzten Tage nun schon ein Boden ausgebildet hat.

Anzeige

Die Weltbank hatte am Vorabend Soforthilfen in Höhe von zwölf Milliarden US-Dollar angekündigt, um Staaten bei der Bewältigung der Virus-Krise zu unterstützen. Papiere von Vonovia, Bayer und Eon setzten sich an die Spitze der Kursliste, mit Zugewinnen von über drei Prozent bis kurz vor Handelsende. Die kräftigsten Abschläge gab es bei Continental, Deutscher Bank und Wirecard. Lufthansa-Papiere waren mit moderaten Abschlägen im Mittelfeld. Deren Investoren ließen sich offenbar wenig davon überraschen, dass die Airline 150 von rund 750 Flugzeugen vorübergehend aus dem Dienst nehmen will. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1136 US-Dollar (-0,31 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Coronavirus: KMK-Präsidentin hält Schulschließungen nicht für nötig

Nächster Artikel

ZEW-Präsident hält Corona-Maßnahmenpaket für richtig