Nachrichten

DAX bleibt am Mittag im Plus – Ifo gibt Rückenwind

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Freitagmittag im Plus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 14.715 Punkten berechnet und damit 0,6 Prozent höher als bei Vortagesschluss.

Anzeige

Rückenwind gab es vom Ifo-Geschäftsklimaindex, der im März von 92,4 auf 96,6 Punkte gestiegen war. Experten hatten im Mittel nur mit einem leichten Anstieg auf 93,2 gerechnet. Nachdem zu Handelsstart alle Papiere im Plus waren, drehten Papiere von BASF in den roten Bereich. Der Chemiekonzern hatte zuvor mitgeteilt, die Emissionen mit dem Treibhausgas CO2 bis 2030 gegenüber 2018 weltweit um 25 Prozent senken zu wollen.

Der Ölpreis erholte sich unterdessen weiter etwas von den Rücksetzern der vergangenen Tage: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 63,11 US-Dollar, das waren 1,87 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag unverändert. Ein Euro kostete weiterhin 1,1777 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8491 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Volkswagen will Schadenersatz von Winterkorn und Stadler

Nächster Artikel

EU-Parlament will klimafreundliches Reisen erleichtern