Nachrichten

DAX auch am Mittag im Plus – Anleger warten auf EZB

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat ihren leichten Erholungskurs am Mittwochmittag fortgesetzt. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.545 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Anzeige

Mit Spannung erwarten die Anleger den Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag. Wegen der Coronavirus-Krise gilt dabei eine Senkung des Einlagensatzes sowie eine Ausweitung der Wertpapierkäufe als möglich. An der Spitze der DAX-Kursliste stehen die Papiere von RWE, Eon und BMW. Die Aktien von Adidas, MTU Aero Engines und der Deutschen Lufthansa sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1327 US-Dollar (+0,16 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.666,12 US-Dollar gezahlt (+0,78 Prozent). Das entspricht einem Preis von 47,29 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Dritter Coronavirus-Todesfall in Deutschland

Nächster Artikel

Bundestagsvize für Einschränkungen im Parlament wegen Coronavirus