Nachrichten

DAX am Mittag mit Verlusten – Erzeugerpreise besorgen Anleger

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursverluste verzeichnet. Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 15.695 Punkten berechnet.

Anzeige

Dies entspricht einem Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Marktbeobachtern zufolge sorgt unter anderem der starke Anstieg der Erzeugerpreise für schlechte Stimmung bei den Anlegern. Diese gelten als Frühindikator für die Entwicklung der Verbraucherpreise. Die Aktien von RWE, Merck und der Deutschen Telekom stehen aktuell entgegen dem Trend im Plus an der Spitze der Kursliste.

Die größten Kursverluste gibt es bei den Papieren von BMW, Volkswagen und von Covestro. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1673 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8567 Euro zu haben.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Deutscher in Kabul angeschossen

Nächster Artikel

Studie: Mietendeckel hat vor allem kleine Vermieter belastet