Nachrichten

CSU-Generalsekretär kritisiert Kurs-Debatte der SPD

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Generalsekretär Markus Blume hat die aktuelle Kurs-Debatte in der SPD kritisiert. „Statt über die Erfolge der GroKo zu sprechen, ist die SPD nun offiziell auf strammen Linkskurs für die nächste Bundestagswahl eingebogen“, sagte Blume der „Bild“ (Montagsausgabe). „Mit ihren Linksträumereien inmitten einer weltweiten Rezession beweist die SPD, warum sie in Umfragen nur den Weg nach unten kennt.“

Anzeige

Man brauche die soziale Marktwirtschaft und nicht die „sozialistische Mottenkiste“. Eine Neuauflage des Sozialismus wäre „Gift für Millionen von Arbeitsplätzen“, so Blume. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hatte zuvor mögliche Linksbündnisse nach der Bundestagswahl im kommenden Jahr nicht ausgeschlossen.

Foto: SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Gestiegene Infektionszahlen sorgen für Unruhe in GroKo

Nächster Artikel

Virologe warnt vor weiteren Covid-19-Ausbrüchen