Nachrichten

Corona-Zahlen weiter im Sinkflug

Supermarkt mit Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der aktiven Coronavirus-Infektionen in Deutschland geht weiter zurück, auch liegen immer weniger Patienten mit Covid-19 auf einer Intensivstation. Das ergab die tägliche Auswertung der dts Nachrichtenagentur um 20 Uhr, die auf direkter Abfrage bei den Städten und Landkreisen basiert. Demnach stieg die Zahl der nachgewiesenen Infektionen bundesweit zwar binnen 24 Stunden um 1.377 auf 169.756, der Durchschnitt der letzten sieben Tage sank aber auf 932 Neuinfektionen pro Tag.

Anzeige

Dieser Wert geht kontinuierlich den 16. Tag in Folge zurück und entspricht nun 7,9 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner. Ähnliche positiv entwickelt sich die Zahl der aktiven Infektionen, die nun nur noch bei rund 19.700 liegt – auf dem Höhepunkt Anfang April waren es fast 63.000. Ebenso ist die Zahl der mit Covid-19 auf einer Intensivstation behandelten Patienten weiter rückläufig und lag am Donnerstagabend bei 1.799 – dieser Wert sinkt seit 17 Tagen, als er auf dem Höhepunkt noch bei 2.782 lag. Offenbar werden wieder mehr Patienten mit anderen Erkrankungen auf Intensivstationen behandelt, die Zahl der freien Betten lag bundesweit am Donnerstagabend nur noch bei 12.461. In den letzten Tagen waren es oft über 13.000 verfügbare Intensiveinheiten. Die Zahl der Menschen, die mit dem Coronavirus sterben, bleibt relativ konstant. Bis Donnerstagabend kamen in Deutschland 7.119 mit dieser Diagnose um, binnen 24 Stunden ein Anstieg um 113. Viele davon haben Vorerkrankungen, sodass die tatsächliche Todesursache manchmal unklar ist.

Foto: Supermarkt mit Corona-Hinweis, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Forsa: Fast jeder zweite Deutsche hält Lockerungen für zu schnell

Nächster Artikel

US-Börsen legen zu - Goldpreis wächst stark

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.