Nachrichten

Corona-Krise: Halle bittet Bundeswehr um Hilfe

Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur

Halle (Saale) (dts Nachrichtenagentur) – Die Stadt Halle (Saale) will wegen der Coronavirus-Krise die Bundeswehr um Hilfe bitten. Man werde vorsorglich die Hilfe der Bundeswehr zur medizinischen Versorgung anfordern, teilte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Mittwoch mit. Zudem fordere man eine Hundertschaft der Polizei beim Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt an.

Anzeige

Zuvor hatte die Stadt bereits den Katastrophenfall ausgerufen. Ergänzend zu den Verordnungen des Landes beschloss die Stadtverwaltung, alle öffentlichen und nicht öffentlichen Veranstaltungen jeglicher Art zu untersagen. Gaststätten dürfen in der Saalestadt nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden. Besuche in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen wurden generell untersagt. Ausnahmen gelten für Besuche von Palliativpatienten und Kindern unter 13 Jahren. Unterdessen stieg die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus in Halle auf 38 – elf mehr als am Vortag.

Foto: Bundeswehr-Soldat, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bär: Mütter haben es in der Politik schwerer

Nächster Artikel

Rufe nach besserer Bezahlung für "systemrelevante" Berufe

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.