Nachrichten

Corona-Krise: Bartsch warnt vor Hängepartie bei Grundrente

Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzender der Linken-Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, hat angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vor einer Hängepartie bei der geplanten Grundrente gewarnt. „Die Einführung der Grundrente darf sich trotz Corona nicht weiter verzögern oder gar auf der Strecke bleiben. Der Start ab 2021 muss gesichert werden“, sagte Bartsch den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Dienstagsausgaben).

Anzeige

Gleichzeitig solle es „staatliche Hilfen für Rentner geben, die jetzt ihren Hinzuverdienst-Job verlieren, weil das öffentliche Leben stillsteht“, so der Linken-Politiker weiter. Es müsse damit gerechnet werden, dass die aufziehende Wirtschaftskrise das Problem der Altersarmut verschärfe. „Dafür reicht die Grundrente, die zu niedrig ist und zu wenigen Senioren hilft, nicht aus. Hier braucht es weitergehende Maßnahmen“, sagte Bartsch.

Foto: Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD-Chefin droht Beamten in AfD-"Flügel" mit Konsequenzen

Nächster Artikel

Corona-Krise: EU-Handelsausschuss-Chef wirft EU-Kommission Versagen vor