Nachrichten

Chemische Industrie warnt vor Gas-Lieferstopp

Erdgas, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vizepräsident des Chemieverbandes VCI, Bayer-Chef Werner Baumann, hat vor einem Boykott der Gasimporte aus Russland gewarnt. „Ein Gas-Lieferstopp hätte katastrophale Folgen für die Industrie in Deutschland und die Menschen in unserem Land“, sagte er der „Bild am Sonntag“.

Anzeige

Egal, ob es um Medikamente, Pflanzenschutz, Lebensmittelverpackungen, die Fertigung von Autos oder den Bau von Häusern gehe: „Die Produkte der chemischen Industrie finden sich in praktisch allen Warengruppen.“ Deutschland würde mit einem Gas-Stopp deshalb „eine Welle der Arbeitslosigkeit drohen, wie wir sie seit vielen Jahren nicht gesehen haben“. In der Industrie drohten zudem irreparable Schäden, weil manche Produktionswerke nicht einfach heruntergefahren werden könnten, so Baumann. Hochöfen in der Stahlindustrie etwa oder Glas-Werke sind darauf ausgelegt, jahrelang ununterbrochen zu produzieren.

Bei einem Gas-Lieferstopp könnten die Anlagen unbrauchbar werden.

Foto: Erdgas, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scholz telefoniert mit Selenskyj

Nächster Artikel

Sicherheitsexperte erwartet "Abnutzungskrieg" in Ostukraine