Nachrichten

CDU-Politiker Liese rechnet nach Gütersloh mit vielen Toten

Kreuz in einem Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Corona-Ausbruch in einem Schlachtbetrieb im Kreis Gütersloh hat der gesundheitspolitische Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Peter Liese (CDU), Schutzmaßnahmen im Umkreis von 30 Kilometern gefordert. „Meiner Meinung nach lässt sich dieser Ausbruch durch Nachverfolgung von individuellen Fällen nicht mehr eingrenzen“, sagte Liese der „Bild am Sonntag“. Man brauche Maßnahmen für die Allgemeinbevölkerung, nicht nur im Kreis Gütersloh, sondern auch mindestens in einer Umgebung von 30 Kilometern um den Betrieb.

Anzeige

Bei dem Ausbruch handele es sich um den aktuell größten Corona-Ausbruch in der EU, sagte Liese weiter. „Wir müssen mit einer erheblichen Zahl von Toten rechnen.“ Da bereits eine zweistellige Zahl von Patienten in die Kliniken gekommen seien, müsse das Infektionsgeschehen „schon mindestens zwei Wochen“ laufen.

Foto: Kreuz in einem Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Türkische Gemeinde fordert Reiseerleichterungen

Nächster Artikel

Arbeitsminister verlangt "klare Regeln" fürs Homeoffice

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.