Nachrichten

CDU-Kandidat Chialo offen für Rückkehr zur Kernkraft

Atomkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Bundestagskandidat Joe Chialo, der auch Mitglied des Zukunftsteams von Kanzlerkandidat Armin Laschet ist, zeigt sich offen für eine Rückkehr zur Kernenergie. Der „Bild“ sagte Chialo auf die Frage, ob eine Rückkehr sinnvoll sei, um beispielsweise früher aus der Kohleenergie aussteigen zu können: „Im Kern würde ich dem zustimmen. Der Ausstieg war seinerzeit richtig, rückblickend auf Fukushima. Aber letztendlich hätte es andersherum passieren sollen.“

Anzeige

Der Kohleausstieg hätte demnach zuerst kommen sollen. „Ich glaube schon, dass man sich mit der Kernenergie wird anfreunden müssen“, sagte er der „Bild“ weiter.

Man müsse „so ehrlich sein zu sagen, dass man wieder in die Kernkraft einsteigt“. Der CDU-Kandidat betonte, damit seine private Meinung geäußert zu haben.

Foto: Atomkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Über 100 Millionen Euro für Behandlung von Ungeimpften seit Juli

Nächster Artikel

Allianz nennt erste Details zur neuen Strategie

2 Kommentare

  1. Johannes Wagner
    24. September 2021 um 10.16

    Es ist immer wieder erschreckend, wie inkompetent und aus der Zeit gefallen Kandidaten der CDU sind und dann noch solche, die in einer „Zukunftsteam“ genannten personellem Zusammenstellung sind!

  2. charlymod
    27. September 2021 um 10.04

    Ja ich denke auch das die CDU zu diesem Thema wenig glaubwürdig ist, allerdings weiß ich keine größere Partei die irgend ein Konzept hätte wie mit dem Abfall umzugehen sei.
    Sie faseln alle nur von einem Endlager mit 1Millionen Jahre Sicherheit und zeigen damit auf, daß sie absolut keine Ahnung haben.
    Kein Geologe wird sich hinreißen lassen eine Voraussage die mehr als 10.000 Jahre umfasst zu treffen.