Nachrichten

Bundestagsabgeordnete Verena Hartmann verlässt AfD

Verena Hartmann, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die bisherige AfD-Bundestagsabgeordnete Verena Hartmann ist laut eines Berichts der „Welt“ (Dienstagausgabe) aus Fraktion und Partei ausgetreten. Ein Fraktionssprecher habe dies am Montag bestätigt, schreibt die Zeitung. Hartmann gab gegenüber dem Fraktionsgeschäftsführer demnach „persönliche Gründe“ für ihre Entscheidung an.

Anzeige

Sie ist nach Lars Herrmann das zweite AfD-Mitglied, das innerhalb von wenigen Wochen die Bundestagsfraktion verlässt. Herrmann war im Dezember 2019 aus der Partei ausgetreten und hatte diesen Schritt in der „Welt“ mit einer Radikalisierung der AfD begründet. „Zum Beispiel bleibt das, was Herr Höcke so von sich gibt, folgen- und konsequenzlos. Sie können hier tun und machen, was Sie wollen“, sagte Herrmann über Höcke und dessen mächtige Gruppierung „Der Flügel“. Hartmann war in der Vergangenheit mit dem sächsischen Abgeordneten Jens Maier, der ebenfalls zur Höcke-Vereinigung gehört, aneinander geraten. Der Streit habe dazu geführt, dass ein interner „Strafkatalog“ in der Fraktion etabliert werden sollte, schreibt die „Welt“.

Foto: Verena Hartmann, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Coronavirus: Automobilzulieferer verhängt China-Reiseverbot

Nächster Artikel

INSA: SPD legt zu