Nachrichten

Bundesregierung nutzt noch über 900 Faxgeräte

Bundesinnenministerium, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung nutzt immer noch regelmäßig über 900 Faxgeräte. Das berichtet die „Bild“ (Mittwochausgabe) unter Berufung auf eine Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Andrew Ullmann. Die Faxgeräte sind laut Innenministerium „zwingend erforderlich“ für den Einsatz bei Kryptoverbindungen, da für die nach VSA (Verschlusssachenanweisung) eingestufte Textkommunikation noch keine global funktionierende IT-Lösung zur Verfügung steht.

Anzeige

Zudem werden bis zu einer „vollständigen Digitalisierung aller Kommunikationsteilnehmer Faxgeräte überall dort benötigt, wo eine elektronische Signatur/Unterschrift notwendig, aber noch nicht vollumfänglich verfügbar ist“, so die Antwort der Bundesregierung. Die meisten Faxgeräte werden beim Auswärtigen Amt (200 Geräte), dem Arbeitsministerium (135) und dem Finanzministerium (130) benutzt. Im Kanzleramt werden nur „wenige“ Faxgeräte genutzt. Der FDP-Abgeordnete Andrew Ullmann kritisiert: „Die Gesellschaft und die Betriebe in Deutschland sind strukturell dramatisch weiter als die Bundesregierung. Viele junge Menschen haben in ihrem Leben noch nie ein Fax verschickt“, sagte er der „Bild“. Es werde Zeit, dass „die Bundesregierung endlich im 21. Jahrhundert ankommt“. Man brauche digitale Kompetenz in der Bundesregierung.

Foto: Bundesinnenministerium, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis und Euro schwächer

Nächster Artikel

Städte- und Gemeindebund für einheitliche Corona-Ampel

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.