Nachrichten

Bundespräsident erhält dritte Corona-Impfung

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Freitag im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin seine dritte Impfung gegen das Coronavirus mit Biontech erhalten. Das teilte das Bundespräsidialamt mit.

Anzeige

Der Bundespräsident sagte nach seiner Impfung: „Die Pandemie ist nicht vorbei. Die vierte Welle trifft unser Land hart. Und sie trifft uns härter, als sie uns treffen müsste. Denn wir wissen, was zu tun ist, um diese Pandemie endlich hinter uns zu bringen.“

Die Mehrheit in Deutschland lasse sich impfen, um sich und andere zu schützen. „Diejenigen, die sich nicht impfen lassen, setzen ihre eigene Gesundheit aufs Spiel, und sie gefährden uns alle. Wie groß das Leid ist, das sehen wir gerade auf vielen Intensivstationen“, beklagte das Staatsoberhaupt. Es seien vor allem Ungeimpfte, die dort um ihr Leben kämpften.

„Ich frage mich: Was muss eigentlich noch geschehen, um die Zögernden zu überzeugen. Ich bitte Sie noch einmal, in Ihrem Interesse und im Interesse unseres Landes: Lassen Sie sich impfen! Und erneuern Sie Ihren Impfschutz rechtzeitig.“

Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Seehofer plant Treffen in Warschau zur Grenzsituation

Nächster Artikel

DAX setzt Rekordkurs fort - Delivery Hero überzeugt

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    13. November 2021 um 0.15 — Antworten

    „…und sie gefährden uns alle.“

    Ein „Präsident aller Deutschen“ ist ungebildet genug, diesen Unfug aus minderbemittelten Kreisen weiter zu verbreiten und sich an der Spaltung der Gesellschaft, nicht nur zu beteiligen, sie zu forcieren? Kein verantwortungvoller Virologe, kein Soziologe, kein anständiger Jurist oder Politiker verbreitet das. Warten wir mal gelassen ab, wie die Lage nach den ersten „2G“-Karnevalsveranstaltungen aussehen wird.
    Meine Güte, dies Land ist wirklich herunterkommen, nicht zu fassen – und nein, ich bin kein „verbohrter Impfgegner“, trage keinen „Alu-Hut“, leugne diese wirklich schlimme Krankheit durchaus nicht – aber ich bin klug genug mich umfassend zu informieren, nicht nur in der Inlandspresse und am Boulevard.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.