Nachrichten

Brexit: Merkel für enge Partnerschaft zu Großbritannien

Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich kurz vor dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union für eine weiterhin enge Partnerschaft zu den Briten ausgesprochen. „Das ist ein tiefer Einschnitt für uns alle, die 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union und eben auch für Deutschland. Deutschland möchte aber enger Partner und Freund Großbritanniens bleiben, denn uns einen gemeinsame Werte“, sagte Merkel in ihrem am Freitag veröffentlichten Video-Podcast.

Anzeige

Die verbleibenden 27 Mitgliedstaaten würden „alles daransetzen, Europa weiter erfolgreich zu entwickeln“. Ein „attraktives, starkes Europa“ sei auch ein „guter Partner“ für Großbritannien, so die Bundeskanzlerin weiter. Man habe „glücklicherweise“ ein Austrittsabkommen mit Großbritannien verabschieden können. „Hier sind ganz besonders auch die Rechte der Bürgerinnen und Bürger aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union für ein Leben in Großbritannien verankert wie auch für Briten, die in einem EU-Mitgliedstaat leben“, so die CDU-Politikerin. Diese Rechte gälten „dauerhaft und geben eine gute Absicherung“. Zudem gelte eine Übergangsphase bis zum Ende dieses Jahres. In dieser Zeit werde sich für die Menschen, „die sich in Großbritannien aufhalten“ oder dorthin reisen wollten, „nichts verändern“, sagte Merkel. Dies gelte auch für die Unternehmen, „die in Großbritannien produzieren und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer anstellen“. In der kommenden Nacht von Freitag auf Samstag will Großbritannien die EU verlassen.

Foto: Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

2. Bundesliga: Fürth gewinnt in Regensburg

Nächster Artikel

US-Börsen lassen kräftig nach - Euro und Gold stärker

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.