Nachrichten

Bitburger-Chef: Einige Brauer werden Coronakrise nicht überstehen

Bierflaschen, über dts Nachrichtenagentur

Bitburg (dts Nachrichtenagentur) – Der Chef der Bitburger-Brauereigruppe, Axel Dahm, befürchtet, dass einige Brauer die Coronakrise nicht überstehen werden. „Wenn der Kuchen kleiner wird, haben einige zu kämpfen, und die Coronakrise beschleunigt das“, sagte Dahm dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). Wegen der gelockerten Insolvenzregeln und der Verlängerung der Kurzarbeit werde es in diesem Jahr noch kein großes Brauereisterben geben, so Dahm.

Anzeige

„Aber im nächsten Jahr und im Jahr darauf werden sicherlich einige Brauer und Hoteliers aufgeben müssen.“ In der Gastronomie sehe man das leider schon jetzt, so der Bitburger-Chef. Er fügte allerdings hinzu, dass aktuell nicht alle Brauer in der Krise steckten.

Foto: Bierflaschen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Europastaatsminister fordert neue Akzente in EU-Migrationspolitik

Nächster Artikel

Verdi kündigt Warnstreiks im öffentlichen Dienst an