Nachrichten

Biden gewinnt Vorwahlen in weiteren US-Bundesstaaten

Joe Biden, über dts Nachrichtenagentur

Lansing (dts Nachrichtenagentur) – Ex-US-Vizepräsident Joe Biden hat am Dienstag die Vorwahlen der Demokraten in mindestens vier weiteren Bundesstaaten gewonnen. Laut übereinstimmender Prognosen mehrerer US-Medien entschied Biden die Wahlen in Idaho, Michigan, Mississippi und Missouri für sich. Sein einziger ernst zu nehmender Konkurrent, der linksgerichtete US-Senator Bernie Sanders, lag in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) in North Dakota klar und in Washington knapp vorne.

Anzeige

Biden kann damit seinen Vorsprung bei den Delegiertenstimmen für den Nominierungsparteitag im Juli, welcher den demokratischen Präsidentschaftskandidaten für die Wahl im November bestimmt, ausbauen. Beobachter gehen davon aus, dass sich die Kampagne von Sanders von den Niederlagen nicht mehr erholen kann – eine Präsidentschaftskandidatur von Biden wird demnach wahrscheinlicher.

Foto: Joe Biden, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Grüne wollen strafrechtliche Verfolgung von Hetze erleichtern

Nächster Artikel

Experte warnt vor übereilter Staatshilfe für Banken