Nachrichten

Bericht: Lockdown-Verlängerung beschlossen

Corona-Lockdown, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Ministerpräsidenten der Länder und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) haben offenbar bereits eine Verlängerung des aktuellen Lockdowns beschlossen. Dieser soll vorerst bis 31. Januar andauern, berichtet das Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ (Mittwochausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen.

Anzeige

Aktuell läuft der Gipfel noch. Voraussichtlich am 27. Januar soll demnach dann über eine möglicherweise abermalige Verlängerung ab 1. Februar entschieden werden. Dass dies so kommt, gilt als wahrscheinlich. In der Beschlussvorlage bereiten die Bund- und Länder-Vertreter die Deutschen bereits auf Einschränkungen über den Januar hinaus vor: „Die vor uns liegenden Monate Januar, Februar und März werden jedoch noch erhebliche Geduld und Disziplin aller erfordern.“

Ebenfalls beschlossen: eine deutliche Verschärfung der Kontaktregeln. Demnach sollen private Treffen nur noch mit einer Person eines anderen Haushalts erlaubt oder innerhalb der Familie im eigenen Hausstand sein. Kinder sind hierbei eingerechnet – die noch vor Wochen umstrittene 1-Freund-Regel kommt nun also doch, berichtet das Magazin unter Berufung auf Teilnehmerkreise. Bislang waren Treffen mit einem anderen Haushalt zu insgesamt Fünft erlaubt, Kinder unter 14 Jahren wurden nicht mitgerechnet.

Foto: Corona-Lockdown, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Saar-Regierungschef wirft SPD Beschädigung der Impfbereitschaft vor

Nächster Artikel

Grünen-Politiker Kellner wirft GroKo Impfchaos vor

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.