Nachrichten

BDI: Innovationsdynamik in Deutschland stagniert

Ruhrgebiet, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Innovationsdynamik in Deutschland tritt laut einer Studie des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) auf der Stelle. Dies ist das Ergebnis des Innovationsindikators 2020, der im Auftrag des BDI die Innovationsstärke von 35 Volkswirtschaften misst und welcher am Montag veröffentlicht wurde. Im internationalen Vergleich erreicht die deutsche Innovationsdynamik demnach Platz vier.

Anzeige

Eine Spitzenposition vertritt die Bundesrepublik jedoch in keiner Subkategorie. „Deutschlands Innovationsdynamik droht ins Mittelfeld zu rutschen. Im Vergleich zu unseren Wettbewerbern treten wir auf der Stelle“, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf. „Wir alle müssen uns für mehr Technologieoffenheit einsetzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.“ Die Spitzenplatzierung in der Rangliste nimmt die Schweiz ein, gefolgt von Singapur und Belgien. Hinter Deutschland finden sich Schweden, Dänemark, Irland und die USA wieder.

Foto: Ruhrgebiet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Immobilienblase: Bundesbank hält Stadtwohnungen für überteuert

Nächster Artikel

Politikberater: Vorzeitiger Merkel-Abtritt ist "einzige Chance"