Nachrichten

Bayern lockert Corona-Beschränkungen

Frauenkirche in München, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Bayern lockert die Corona-Kontaktbeschränkungen in den nächsten Wochen weiter. Ein entsprechender Zeitplan wurde am Dienstag vom Landeskabinett beschlossen. Ab 30. Mai dürfen Fernbusse wieder fahren, bestimmte Präsenzangebote der Erwachsenenbildung sind wieder erlaubt.

Anzeige

Ab 2. Juni wird in Bayern der erlaubte Zeitraum für die Abgabe von Speisen und Getränken durch gastronomische Betriebe im Freien auf 6 bis 22 Uhr verlängert, ab 8. Juni gibt es weitere Erleichterungen im Bereich des Sports. So kann dann der Betrieb von Freibädern und von Außenanlagen von Badeanstalten aufgenommen werden, der Outdoor-Trainingsbetrieb ist dann in Gruppen von bis zu 20 Personen zulässig, Tanzschulen dürfen für kontaktlosen Tanz und Paartanz mit einem festen Tanzpartner wieder öffnen, ebenso wie Fitnessstudios. Ab 15. Juni dürfen Theater und Konzerthäuser aufmachen, mit bis zu 50 Gästen in geschlossenen Räumen und bis zu 100 Gästen im Freien, auch Kinos dürfen den Betrieb wieder aufnehmen. An den Universitäten in Bayern können im Sommersemester Seminare unter Einhaltung von Abstandsregelungen und einer Höchstteilnehmerzahl von 30 Personen wieder als Präsenzveranstaltungen stattfinden, so der Beschluss des bayerischen Kabinetts.

Foto: Frauenkirche in München, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Griechenland öffnet für deutsche Touristen ab 1. Juli

Nächster Artikel

Sachsen-Anhalt will Altenpflege-Bonus aufstocken