Nachrichten

BahnCard-100-Erfolg führt zu Wartezeiten 

ICE der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine Promotion-Aktion der Deutschen Bahn rund um die BahnCard 100 hat zu langen Wartezeiten beim Service geführt. E-Mails mit Kundenanfragen wurden zum Jahreswechsel teils erst nach einem Monat beantwortet, schreibt der „Spiegel“.

Anzeige

Eigentlich will die Bahn auf solche Anfragen binnen drei Tagen reagieren. Das Unternehmen begründet die Verzögerungen mit „unvorhersehbaren Umständen“. Außerdem sei man vom Erfolg einer Werbeaktion überrascht worden. Wer zwischen 15. November und 23. Dezember 2021 eine „BahnCard 100 Business“ kaufte, bekam das Jahresticket für das komplette Netz zum halben Preis – so kostete die Dauerfahrkarte in der 2. Klasse noch 2.072 Euro. Die Aktion war auf Geschäftskunden beschränkt. Fast 10.000 Kunden hätten sich daraufhin kurzfristig für die rabattierte „BahnCard 100 Business“ entschieden, erklärte die Bahn. Für den Konzern ist das eine beachtliche Größenordnung: 2020 war die Zahl der Kunden mit einer BahnCard 100 noch von gut 54.000 auf 44.000 Besitzer gesunken. Auch die BahnCard 50 und 25 wurden 2020 weniger verkauft.

Foto: ICE der Deutschen Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX reduziert am Mittag Verluste etwas - Zinssorgen belasten

Nächster Artikel

Grüne uneins über Flüssiggas