Nachrichten

Bahn will jetzt schon 2040 klimaneutral sein

Gleisanlage in Halle (Saale), über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Bahn will nun schon 2040, und damit 10 Jahre früher als ursprünglich geplant, klimaneutral sein. Für ein ausgeglichenes CO2-Konto will der Konzern seine Werke, Bürogebäude und Bahnhöfe in Deutschland ab 2025 vollständig mit Ökostrom versorgen, wurde am Mittwoch mitgeteilt.

Anzeige

Zudem würden die Wärmeversorgung „vergrünt“ und fossile Energieträger wie Heizöl und Erdgas schrittweise abgelöst. Eine höhere Energieeffizienz soll zudem in den kommenden Jahren für sinkende Verbräuche sorgen. Weniger CO2 will die DB in den kommenden Jahren auch durch deutlich jüngere Zugflotten im Fern-, Regional- und Güterverkehr sowie durch Investitionen in den Betrieb emittieren. Und schließlich gehören ein Vorantreiben alternativer Antriebe und Kraftstoffe zur Strategie, um die Klimaneutralität bereits bis 2040 zu erreichen.

Positiv auf die Klimabilanz des DB-Konzerns würde sich in den kommenden Jahren auch die Digitalisierung der Schiene sowie technische Umrüstungen, etwa in der Instandhaltung, auswirken, so die Bahn.

Foto: Gleisanlage in Halle (Saale), über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX dreht ins Plus - Fed-Sitzung im Blick

Nächster Artikel

Studie: Deutsche Industrie wächst über Vorkrisenniveau