Nachrichten

Arbeitgeber wollen Pflegebonus nur an Geimpfte auszahlen

Impfstelle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) fordert, den von den Ampel-Parteien erneut geplanten Pflegebonus nur an geimpftes Personal auszuzahlen. „Wer sich nicht impfen lassen will und damit die Pflegebedürftigen in den Einrichtungen gefährdet, der kann dafür keinen Bonus kriegen“, sagte Geschäftsführerin Isabell Halletz der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Anzeige

„Wir sollten uns bei der Diskussion, wer den Pflegebonus bekommt, nicht verheddern.“ Die Kräfte in Pflegeheimen, egal in welchem Bereich, hätten eine Verantwortung für die Bedürftigen. „Sie und ihre Angehörigen müssen sich darauf verlassen können, dass die Beschäftigten dieser Verantwortung gerecht werden. Dazu gehört, dass man sich impfen lässt, zum eigenen Schutz und um das Risiko einer Ansteckung zu senken.“

Für den neuerliche Bonus für Pflegekräfte in Heimen und Krankenhäusern will die Ampel-Koalition eine Milliarde Euro bereitstellen. Wer konkret die Sonderzahlung im kommenden Jahr erhalten wird, ist noch unklar.

Foto: Impfstelle, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ampel lässt sich Ausweg gegen AfD-Vorsitz im Innenausschuss offen

Nächster Artikel

RKI meldet 53697 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 402,9

1 Kommentar

  1. Thomas Kaas
    12. Dezember 2021 um 7.51

    Es würde mich dann nicht wundern, wenn sehr viele ungeimpfte Pflegekräfte dann endgültig das Handtuch für diese Berufswahl ablegen würden.
    Ob geimpft oder ungeimpfte, es macht diesen Beruf nicht leichter. Wenn noch mehr Pflegekräfte verloren gehen, dann wird es eine dramatische Wendung geben.