Nachrichten

Allensbach: SPD und FDP verlieren

SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD hat in der neuesten Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach in der Wählergunst nachgelassen. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, verliert die SPD im Vergleich zur letzten Umfrage am 24. April einen halben Prozentpunkt und kommt nun auf 15,5 Prozent der Stimmen. Die Union verharrt unverändert bei 38 Prozent und bleibt damit die stärkste politische Kraft.

Anzeige

Die Grünen bleiben ebenfalls unverändert bei 19 Prozent. Die FDP verliert dagegen im Vergleich zur letzten Umfrage im April einen halben Prozentpunkt und kommt nun auf 5,5 Prozent der Stimmen. Die AfD verharrt unverändert bei 9 Prozent. Die Linkspartei kommt ebenfalls unverändert auf 7 Prozent.

Foto: SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Umfrage: Mehrheit besorgt um Wirtschaft wegen Coronakrise

Nächster Artikel

EU-Binnenmarktkommissar begrüßt Corona-Plan von Merkel und Macron

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.