Nachrichten

Ali Mitgutsch im Alter von 86 Jahren gestorben

Aus vielen Kinderzimmern nicht wegzudenken: Wimmelbuch von Ali Mitgutsch, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Der Bilderbuchautor, Illustrator und Maler Ali Mitgutsch ist tot. Er starb bereits am Montag im Alter von 86 Jahren, wie am Dienstag bekannt wurde.

Anzeige

Mitgutsch wurde in den 1960er Jahren durch seine sogenannten „Wimmelbilderbücher“ für Kinder bekannt, bei denen jedes Bild – meist auf einer Doppelseite untergebracht – unzählige Alltagsszenen vereint. „Rundherum in meiner Stadt“ von 1968 gilt als das erste Wimmelbuch im deutschsprachigen Raum. 1969 bekam Mitgutsch dafür den Deutschen Jugendbuchpreis. 2018 wurde er mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland geehrt – für ein neues Genre und „einen unverkennbaren Illustrationsstil“, wie es zur Begründung hieß.

Foto: Aus vielen Kinderzimmern nicht wegzudenken: Wimmelbuch von Ali Mitgutsch, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bundestag führt 2G-Plus ein - Staatsrechtler sieht Probleme

Nächster Artikel

EU-Emissionshandel für Benzin und Heizen könnte später starten

1 Kommentar

  1. Karin
    11. Januar 2022 um 20.21 — Antworten

    Er schenkte meinen Bruder und mir viele lustige Stunden voller phantasievoller Geschichten. Die Wimmelbildbücher sollten zur Pflichtlektüre werden.
    Danke.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.