Nachrichten

Agrarministerin will bessere Kennzeichnung für Honig

Biene, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) steht einer Kennzeichnungspflicht für Honig, der zum Beispiel aus dem Ausland kommt, positiv gegenüber. „Es braucht eine bessere Kennzeichnung“, sagte sie der RTL/n-tv-Redaktion.

Anzeige

„Es gibt Gemische, wo wir importierte Honige haben oder gestreckte Honige und das weiß der Verbraucher nicht. Ich will, dass der Verbraucher sehr souverän entscheiden kann, was er kauft.“ Die CDU-Politikerin hob zudem die Bedeutung der Biene für Natur und Mensch hervor. „Die Biene ist systemrelevant, auch wenn sie sehr klein ist.“

Erfreulich sei, dass die Population und die Gesundheit der Honigbienen „sich sehr gut entwickelt hat, auch dank der guten Arbeit der vielen Imker – Berufsimker oder Hobby-Imker“. Anders sehe es bei der Wildbiene aus, der es „aus verschiedenen Gründen nicht so gut“ gehe, so Klöckner. Deshalb sei sie dankbar, dass die deutschen Bauern „so viele Blühstreifen angelegt haben wie noch nie“. Das sei ein „wichtiges Zeichen“.

Foto: Biene, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bundestag beschließt Novelle des Filmförderungsgesetzes

Nächster Artikel

EU unterzeichnet Vertrag über bis zu 1,8 Milliarden Biontech-Dosen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.