Nachrichten

60-Prozent-Marke bei Corona-Zweitimpfungen geknackt

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In Deutschland haben jetzt 50 Millionen Menschen, entsprechend 60 Prozent der Bevölkerung, den vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus. Das teilte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Samstag mit.

Anzeige

Das RKI selbst veröffentlicht seit Anfang Juli am Wochenende keine Zahlen mehr. Am Vortag lag die Impfquote für den vollständigen Schutz bei 59,9 Prozent. 54 Millionen Menschen in Deutschland haben wenigstens eine Impfung bekommen, das entspricht einer Impfquote von 64,9 Prozent (Vortag: 64,8 Prozent). Spahn sprach am Samstag angesichts des Überschreitens der 60-Prozent-Marke von einem „wichtigen Meilenstein“.

In den letzten sieben Tagen wurden täglich durchschnittlich 118.000 Menschen neue Erstimpfungen gezählt, wobei auch Nachmeldungen enthalten sind. Die Zahlen bleiben seit einigen Tagen konstant. Umfragen hatten aber zuletzt darauf hingedeutet, dass tatsächlich schon mehr Menschen geimpft worden sein könnten, als die offiziellen Statistiken ausweisen. Unklar ist, ob Menschen in den Umfragen falsch eine Impfung angeben, oder ob Impfungen nicht registriert wurden.

Für Letzteres spricht, dass die Differenz zwischen gelieferten und offiziell verimpften Impfdosen in der Vergangenheit größer war, als der tatsächliche Lagerbestand.

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Union streitet über Prostitutionsverbot

Nächster Artikel

Martin Schulz glaubt nicht an Laschet-Wahlsieg

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.