Ammerland

Anmeldungen für „Quer durchs Meer“

Schirmherr und Kurdirektor Dr. Norbert Hemken, 2. DLRG-Vorsitzende Dr. Ines Reule, am Schifferklavier Herbert Saffenreuter und Orga-Team-Sprecher Ralf Zimmermann  sowie Bürgermeister Dr. Arno Schilling freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen.

Schirmherr und Kurdirektor Dr. Norbert Hemken, 2. DLRG-Vorsitzende Dr. Ines Reule, am Schifferklavier Herbert Saffenreuter und Orga-Team-Sprecher Ralf Zimmermann sowie Bürgermeister Dr. Arno Schilling freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen.
Foto: Dörthe Wordtmann

Bad Zwischenahn (am/pm) Die Anmeldungen für die diesjährige Veranstaltung „Quer durchs Meer“ am 10. August werden ab morgen, 1. Mai, 20 Uhr entgegengenommen. Auch für die achte Auflage des größten Langstrecken- und Freiwasserschwimmen in Niedersachsen erwarten die Organisatoren der Deutschen Lebensrettungs Gesellschaft (DLRG) wieder zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Anzeige

Für Mehr-Woller

In diesem Jahr findet „Quer durchs Meer“ im Rahmen des Meertages statt. Zum „100-Jahre-Bad-Jubiläum“ des Kurortes dreht sich einen Tag alles um das Zwischenahner Meer. Morgens beginnt der Tag mit dem Schwimmevent. Am Nachmittag folgen ein Luftmatratzen-Rennen, eine Wasserskishow, Tuchakrobatik, Musikdarbietungen, Neptun-Taufe und weitere Überraschungen.

Für das Freiwasser- und Langstreckenschwimmen über die Distanz von 3,2 Kilometern werden Teilnehmer aus ganz Niedersachsen, den umliegenden Bundesländern und dem benachbarten Ausland erwartet. Bei dem „Jedermann Schwimmen“ kommt es nicht auf Schnelligkeit an, sondern auf Ausdauer. Es gibt Teilnehmer, die nutzen die Schwimmstrecke zum Trainieren und sind nach 42 Minuten im Ziel. Es gibt auch Teilnehmer, die 2.45 Stunden benötigen. Über 100 ehrenamtliche Helfer sichern die Schwimmstrecke professionell ab, bis der letzte Schwimmer das Meer verlassen hat.

Beim Schwimmen ist wie immer keine Schnelligkeit erforderlich – jedoch bei der Anmeldung. Schwimmerinnen und Schwimmer, die an der Durchquerung des Zwischenahner Meeres, dem drittgrößten Binnensee Niedersachsens, dabei sein möchten, müssten sich morgen sputen. Im vergangenen Jahr waren die 400 Startplätze innerhalb weniger Stunden ausgebucht.

Anmeldungen und weitere Informationen gibt es unter www.bad-zwischenahn.dlrg.de oder kurz.dlrg.de/qdm.

Update 3. Mai, 16.55 Uhr
Wie bereits über die Sozialen Medien informiert, sind die Anmeldungen abgeschlossen. Keine zwei Stunden und 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich angemeldet.

Vorheriger Artikel

Staatstheater: „Ausverkauft“ auch nächste Spielzeit in Aussicht

Nächster Artikel

Oldenburger Inklusionswoche: Alle können mitmachen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.