Oldenburg

Unterstützerinnen für „Pink Shoe Day“ gesucht

Die Organisatorinnen rufen dazu auf, Fotos von pinken Schuhen oder die Schuhe selbst einzusenden, aus denen dann eine künstlerische Installation gefertigt wird.

Die Organisatorinnen rufen dazu auf, Fotos von pinken Schuhen oder die Schuhe selbst einzusenden, aus denen dann eine künstlerische Installation gefertigt wird.
Foto: privat

Anzeige

LzO Beratung

Oldenburg/zb – Das Forum Brustkrebs Oldenburg, ein Zusammenschluss von städtischem Frauenbüro, Krebsberatungsstelle, betroffenen Frauen und behandelnden Ärzten, unterstützt die Aktion gegen Brustkrebs „Pink Shoe Day“.

Pro Jahr erkranken bundesweitrund 70.000 Frauen an Brustkrebs. Durch eine konsequente Früherkennung und eine regelmäßige systematische Selbstuntersuchung der Frau können Tumore schon im Anfangsstadium erkannt und erfolgreich bekämpft werden. Um Frauen über das Thema – speziell die eigene Vorsorge – zu informieren, gibt es am 12. Oktober in Leipzig den Pink Shoe Day (www.pinkshoeday.de). Die Organisatorinnen rufen unter anderem dazu auf, Fotos von pinken Schuhen oder die Schuhe selbst einzusenden, aus denen dann eine künstlerische Installation gefertigt wird.

„Mit der Aktion soll auf die Situation der zahlreichen von Brustkrebs betroffenen Frauen hingewiesen werden“, erklärt Kornelia Ehrhardt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Oldenburg. Am Pink Shoe Day im Oktober beteiligen sich zahlreiche wie die Pius Strahlentherapie, das Frauenbüro oder das Screening Niedersachsen mit einer eigenen Installation. Zudem findet am 16. November von 10 bis 15.30 Uhr ein Brustkrebs-Informationstag im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, statt. Das Programm ist online unter www.tuz-weser-ems.de einzusehen.

„Die gesunden Frauen, egal aus welchem sozialen, kulturellen oder beruflichen Umfeld, unterschätzen die Brustkrebs- Problematik“, weiß die Initiatorin des Pink Shoe Day, die Ärztin Dr. Luisa Mantovani-Löffler aus Leipzig. „So hat mich seit langem die Idee verfolgt, möglichst viele Menschen für das Thema zu sensibilisieren und darüber zu informieren.“ In den westlichen Ländern werden im Oktober – dem Brustkrebsmonat – viele Initiativen veranstaltet, um die Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken. Alle unter dem Motto: „Pink!“.

Am 12. Oktober findet eine große künstlerische Installation in Leipzig statt, der offizielle Aktionstag des „Pink Shoe Days“. „Wir benötigen rund 70.000 Schuhe in pinkfarbener Variation“, sagt die Medizinerin und hofft auf breite Unterstützung aus Oldenburg und dem gesamten Umland.

Vorheriger Artikel

"Haus Friedensbruch ist überall"

Nächster Artikel

Kramermarktsumzug: fröhlich, sportlich, bunt