Nachrichten

Wirtschaftsleistung im ersten Quartal wieder geschrumpft

Containerschiff, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Das deutsche Bruttoinlandsprodukt ist nach einer leichten Erholung Ende 2020 im ersten Quartal 2021 wieder um 1,7 Prozent niedriger gewesen als im Vorquartal. Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit.

Anzeige

Preisbereinigt war es zudem 3,3 Prozent niedriger als im Vorjahresquartal, rechnet man noch Kalendereffekte hinaus war es 3,0 Prozent niedriger als vor einem Jahr. Nachdem sich die deutsche Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte 2020 zunächst etwas erholt hatte (nach neuesten Berechnungen +8,7 Prozent im 3. Quartal und +0,5 Prozent im 4. Quartal), führte die Coronakrise zum Jahresbeginn 2021 zu einem erneuten Rückgang der Wirtschaftsleistung. Davon war besonders der private Konsum betroffen, während die Warenexporte die Wirtschaft stützten, so die Statistiker am Freitag. Insgesamt liegt die Wirtschaftsleistung den Angaben zufolge 4,9 Prozent unter Vorkrisenniveau.

Foto: Containerschiff, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX startet freundlich - Zahlen zum Wirtschaftswachstum erwartet

Nächster Artikel

Wieder ein Prozent binnen eines Tages gegen Corona geimpft