Nachrichten

Vier Tote bei Wohnhausbrand in Bremen

Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur

Bremen (dts Nachrichtenagentur) – In Bremen sind am Donnerstag vier Menschen bei einem Wohnhausbrand ums Leben gekommen. Die Rettungskräfte waren kurz vor 9 Uhr zu dem Einfamilienhaus im östlichen Stadtteil Hemelingen gerufen worden, teilte die Polizei mit.

Anzeige

Bei ihrem Eintreffen hatten sich bereits dichte Rauch- und Brandwolken ins Obergeschoss und den Dachstuhl ausgeweitet. Drei Menschen, darunter zwei Erwachsene und ein Kind, konnten nur noch tot aus dem Haus geborgen werden. Ein zweites Kleinkind wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht, wo es später starb. Ob es sich bei den Brandopfern um die Bewohner des Hauses, einen 47 Jahre alten Mann und seine 40-jährige Ehefrau und deren zwei Kinder im Alter von drei und fünf Jahren handelt, konnte zunächst noch nicht abschließend geklärt werden.

Eine Identifizierung sei noch nicht zweifelsfrei möglich, so die Polizei. Der Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Zur Brandursache nahm die Kriminalpolizei Ermittlungen auf.

Foto: Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DGB warnt vor Corona-Ausbrüchen unter Saisonkräften

Nächster Artikel

Bundesrat macht Weg für "Bundesnotbremse" frei