Nachrichten

US-Inflationsrate steigt im November auf 6,8 Prozent

Dollarschein, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Der Inflationsdruck in den USA hat im November erneut zugenommen. Die Verbraucherpreise stiegen gegenüber dem Vormonat um 0,8 Prozent und lagen um 6,8 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats.

Anzeige

Das ist die höchste Inflationsrate seit 1982. Im Oktober lag die Preissteigerung in den USA noch bei 6,2 Prozent. Ähnlich wie im Vormonat ging es auch im November in mehreren Preiskategorien deutlich nach oben. Die Indizes für Benzin, Unterkünfte, Lebensmittel, gebrauchte Autos und Lastwagen sowie Neuwagen legten dabei am stärksten zu. Der Energieindex stieg allein gegenüber dem Vormonat um 3,5 Prozent, die Benzinpreise um 6,1 Prozent.

Foto: Dollarschein, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Volbeat neue Spitzenreiter der Album-Charts

Nächster Artikel

FDP-Fraktionschef hält an Abgrenzung zur AfD fest