Nachrichten

Unionsfraktionsvize kritisiert Kurzarbeitergeld-Verlängerung

Arbeiter Gleisanlage, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der Mittelstandsunion von CDU und CSU, Carsten Linnemann, hat sich gegen die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes bis Ende 2021 ausgesprochen. „Ich hätte das Kurzarbeitergeld nicht bis Ende nächsten Jahres laufen lassen“, sagte er in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Es hätte ausgereicht, wenn man es bis zum Frühjahr verlängert hätte.

Anzeige

Der Unionsfraktionsvize warnte vor den Kosten der Maßnahme: „Der Staat übernimmt 100 Prozent der Sozialversicherungsbeiträge.“ Es werde Mitnahmeeffekte geben. „Heute geben wir das Geld aus, das wir in den letzten zehn Jahren eingenommen haben. Wir geben sogar noch viel mehr aus“, so der CDU-Politiker. „Deswegen müssen wir vorsichtig mit dem Geld umgehen und können nicht so tun, als ob es kein Morgen gäbe.“

Foto: Arbeiter Gleisanlage, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Endlagersuche: Trittin begrüßt Gorleben-Aus

Nächster Artikel

Hofreiter warnt Länder vor Verweigerungshaltung bei Endlagersuche

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.