Nachrichten

Umfrage: FDP-Wähler wohnen häufiger in großen Wohnungen

Neubausiedlung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Anhänger der FDP haben in Deutschland den meisten Wohnraum zur Verfügung. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts INSA für die „Bild“ (Samstagausgabe).

Anzeige

Darin gaben die meisten (28 Prozent) der Befragten an, auf einer Fläche zwischen 50 und 75 Quadratmetern zu wohnen. 22 Prozent wohnen auf bis zu 100 Quadratmetern, 18 Prozent haben bis 125 Quadratmeter zur Verfügung. Elf Prozent müssen mit 25 bis 50 Quadratmeter auskommen (mehr 125 Quadratmeter: zehn Prozent). Am häufigsten in großen Wohnungen wohnen demnach Wähler der FDP (45 Prozent), wie die „Bild“ schreibt. Dahinter folgen Wähler der Union (43 Prozent) und der Grünen (39 Prozent). Dagegen wohnen Wähler der Linken (26 Prozent) und der AfD (20 Prozent) deutlich häufiger in einer kleinen Wohnung als die anderen Wählergruppen (6 – 12 Prozent). Die meisten (40 Prozent) der Befragten wohnen in Zwei-Personen-Haushalten. Ein Viertel (25 Prozent) wohnt alleine und 19 Prozent in Drei-Personen- und elf Prozent in Vier-Personen-Haushalten. Vier Prozent wohnen in Haushalten mit fünf oder mehr Personen. Ein Prozent weiß es nicht oder möchte dazu keine Angabe machen. Insgesamt wohnen somit 25 Prozent der Befragten alleine und 74 Prozent mit anderen Personen zusammen in einem Haushalt. Bundeswohnministerin Klara Geywitz (SPD) hatte diese Woche eine Debatte um Wohnflächengrößen angestoßen.

Foto: Neubausiedlung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: CDU-Parteitag soll geheim über Frauenquote abstimmen

Nächster Artikel

CDU-Vize für Tempolimit auf Autobahnen