Nachrichten

Studie: Grüne haben höchsten Frauenanteil bei Parteieintritten

Grünen-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen gewinnen unter den Parteien am ehesten Frauen als Mitglieder. Das geht aus einer Studie des Berliner Parteienforschers Oskar Niedermayer hervor, über die der Focus berichtet. Danach lag der Frauenanteil bei neuen Grünen-Mitgliedern im Jahr 2019 bei 42,4 Prozent.

Anzeige

Das ist der höchste Wert unter den im Bundestag vertretenen Parteien, wobei für die AfD keine Daten vorliegen. Bei der SPD waren 34,2 Prozent der Neumitglieder weiblich, dahinter folgen die Linke (33,7 Prozent), CDU (32 Prozent) und CSU (31,6 Prozent). Mit Abstand am niedrigsten war der Frauenanteil bei der FDP: Nur etwa jedes fünfte neue Mitglied der Liberalen (21,3 Prozent) war weiblich. „Die Grünen sprechen durch ihr Image am ehesten Frauen an, wofür auch, aber nicht nur die Quote verantwortlich ist“, sagte Studienautor Oskar Niedermayer dem Focus. Ein Allheilmittel sei sie allerdings nicht, so der Politikwissenschaftler. So gewinne die SPD trotz einer 1988 eingeführten Quote heute kaum mehr Frauen für sich als die CDU. Dort wird aktuell über einen verbindlichen Frauenanteil bei Ämtern und Mandaten diskutiert.

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Röttgen bekräftigt Führungsanspruch

Nächster Artikel

Finanzministerium forciert Umstellung von Registrierkassen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.