Nachrichten

Spritpreise stagnieren zehnten Tag in Folge

Tankstelle im März 2022, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Spritpreise in Deutschland stagnieren den zehnten Tag in Folge in der Nähe der bisherigen Rekordwerte. Ein Liter Diesel kostete am Montag im Durchschnitt 2,173 Euro pro Liter und damit 0,1 Cent weniger als am Vortag, sagte ein ADAC-Sprecher am Dienstagmorgen der dts Nachrichtenagentur.

Anzeige

Super E10 verbilligte sich um 0,1 Cent auf durchschnittlich 2,064 Euro pro Liter. Die Preisexplosion an den Tankstellen hatte ihren bisherigen Höhepunkt am 10. März erreicht. An diesem Tag waren jeweils neue Allzeithochs bei Diesel und E10 aufgestellt worden. Seitdem gab es nur für wenige Tage einen leichten Rückgang, im Anschluss gab es kaum Bewegung.

Foto: Tankstelle im März 2022, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Corona-Erstimpfquote steigt erstmals seit mehr als zwei Wochen

Nächster Artikel

Immer weniger Schüler lernen Russisch