Nachrichten

Spritpreise stagnieren dritten Tag in Folge

Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Spritpreise in Deutschland stagnieren den dritten Tag in Folge in der Nähe der bisherigen Rekordwerte. Ein Liter Diesel kostete am Montag im Durchschnitt 2,169 Euro pro Liter und damit 0,9 Cent mehr als am Vortag, sagte eine ADAC-Sprecherin am Dienstagmorgen der dts Nachrichtenagentur.

Anzeige

Super E10 kostete wie am Vortag durchschnittlich 2,087 Euro pro Liter. Die Preisexplosion an den Tankstellen hatte ihren bisherigen Höhepunkt am 10. März erreicht. An diesem Tag waren jeweils neue Allzeithochs bei Diesel und E10 aufgestellt worden. Im Anschluss hatten sich die Preise mehrere Tage kaum bewegt, in der vergangenen Woche gab es dann bis Freitag einen leichten Rückgang.

Seitdem gibt es wieder kaum Bewegung.

Foto: Zapfsäule, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitsministerium: Renten steigen 2022 um bis zu 6,12 Prozent

Nächster Artikel

CSU pocht auf lückenlose Registrierung von Flüchtlingen