Nachrichten

SPD-Fraktionsvize: Tiergarten-Mord wird Konsequenzen haben

Tatort im Kleinen Tiergarten, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die SPD-Fraktionsvize Gabriela Heinrich hat nach der Anklageerhebung wegen des mutmaßlichen russischen Auftragsmords in Berlin Konsequenzen angekündigt. „Über den sogenannten Tiergarten-Mord werden wir nicht einfach hinweggehen“, sagte sie dem Nachrichtenportal T-Online. Russland müsse sich nun endlich an der Aufklärung beteiligen.

Anzeige

„Das beredte Schweigen der russischen Seite ist ein Bruch der Prinzipien vertrauensvoller Zusammenarbeit“, sagte Heinrich. Russland selbst betone jedenfalls in offiziellen Erklärungen immer wieder, dass es ein Interesse an einer vertrauensvollen Zusammenarbeit habe. „Nun hat Russland die Möglichkeit, dies unter Beweis zu stellen“, so die SPD-Politikerin.

Foto: Tatort im Kleinen Tiergarten, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Heil: Arbeitsschutzprogramm für Fleischwirtschaft schnell umsetzen

Nächster Artikel

Klingbeil fordert Entschuldigung von NRW-Ministerpräsident